voriges Spiel - nächstes Spiel    
   
  Der Perlenspucker  
   
"Der Perlenspucker gehört zu den Kerlen,
die nicht auf's Leben spucken, sondern Perlen.
10 x 5 Farben und verschieden bunt,
so spuckt er sie aus dem großen Mund.
Und wenn's mal nicht weitergeht,
man hinten am Knöpfchen dreht!
Doch wer es erraten kann:
Welche Farbe kommt jetzt wohl dran?
Der darf als Nächster 'ran,
darf spucken, was er nur spucken kann ...


... Die Perlen steckt man oben 'rein,
denn nur so fällt dem Perlenspucker was ein..."
 

 

Perlenspucker
Best.-Nr.: 001
Größe: 33x33x24cm 136,00 € + MwSt.
Alter: 3+ Versand 6,90 €
   
Perlenspuckerkistchen öffnen, Perlen aus der Tüte nehmen und von oben durch das Loch einfüllen.
Kräftig von hinten auf das untere Pinnchen drücken:
Spucker spuckt! - Spuckt er einmal nicht, oberes hinteres Pinnchen drehen. Dadurch werden die 50 Perlen im Inneren des PERLENSPUCKERS neu gemischt.
Dann wieder kräftig darunter liegendes Pinnchen drücken:
Spucker spuckt wieder!


Achtung! Zielen! Rote Perlen müssen in den roten Ring, blaue in den blauen, usw., jeder richtige Treffer ist ein Punkt.
Der Spieler behält für die Dauer des Spiels die Perlen und darf am Ende etwas Besonderes über jede Farbe erzählen, zum Beispiel: Bei weiß, was man Besonderes weiß, bei blau, was man Besonderes über Wasser und Luft weiß, bei grün, was man Besonderes über Pflanzen weiß, bei gelb, was man Besonderes über das Licht weiß, usw.
Spuckt einer daneben, ist der nächste dran.

Die bunten Ringe kann man mit dem Finger im Kreis weiterschieben. Welche Farbe gespuckt wird, sieht man, wenn man dem Perlenspucker in den Mund guckt.
Los geht's! Wer spuckt am besten?

P.S. Falls keine Mitspieler da sind, kann ein Kind mit dem PERLENSPUCKER auch sehr gut alleine spielen!

 

 
 
 
  Pädagogische Tipps
   
  • Interesse an einfachen technischen Mechanismen wecken


  • Kennen lernen und Benennen von Grund- und Mischfarben


  • Förderung der Feinmotorik und Geschicklichkeit (Handhabung fördert die Koordination verschiedener Bewegungsabläufe)


  • Sprachförderung (Assoziationen zu den Farben fördern die Begriffsbildung und den sprachlichen Ausdruck)