voriges Spiel - nächstes Spiel  
Die Weltzeituhr
"Gelbe, schwarze, weiße Rassen
und rote auf die Erde passen!
Weltzeituhr: damit ihr wisst,
wie spät's in andern Ländern ist."

 

Weltzeituhr mit Uhrwerk
Best.-Nr.: 043

Größe: 39x29x6cm 199,00 € + MwSt.
Alter: 3+ Versand 6,90 €
   
Die Erde ist rund und dreht sich um sich selbst. Die Sonne steht still und scheint gleichmäßig immer auf die eine Hälfte der Erde, die ihr gerade zugewand ist.

Da, wo die Sonne hinscheint, sagen die Leute: "Es ist Tag". Und dort, wo sie nicht scheint, sagen sie: "Es ist Nacht" ...


... Die Nacht ist der Schatten der Erde. Aber da sich die Erde dreht, ist für die Leute dort nicht immer Nacht. Wenn die Erde sich langsam auf die Sonne zudreht und es am Horizont hell wird, nennt man das den Morgen. Wenn die eine Hälfte der Erde ganz und gar im Licht der Sonne liegt, ist es Mittag. Und wenn die Erde sich von der Sonne abwendet und es dunkel wird, sagt man: "Es ist Abend". Und wenn es am aller-allerdunkelsten ist, sagt man: "Es ist Mitternacht"! Um Mitternacht ist der Tag zu Ende. Aber in dem Moment, wo er zu Ende ist, fängt auch schon der neue Tag an. So geht das seit Ewigkeiten, und wenn die Welt nicht untergeht, wird es auch noch in Ewigkeit so gehen.

Unsere WELTZEITUHR ist ein kunsthandwerkliches Meisterwerk!
Alle Figuren (auch die kleinsten!) sind handgesägt und handbemalt! Somit ist jede WELTZEITUHR ein liebevoll hergestelltes Unikat.
Wie der Name schon sagt, kann man auf ihr ablesen, wie spät es in anderen Erdteilen ist, wenn es bei uns (in Europa) so und so spät ist.

Die WELTZEITUHR hat ein Quarzuhrwerk mit Batterie, so dass die Erdscheibe mit den Erdteilen sich von ganz alleine dreht. Die Spitzen der kleinen Figuren zeigen dabei auf die jeweilige Uhrzeit.
Europa (Berlin) ist da, wo die Frau mit dem Kind steht. Der Dutt der Frau zeigt die Zeit an. In Afrika (Dakar) zeigt der Afrikaner mit der Pfeilspitze auf die Zeit. Dann kommt Südamerika (Rio de Janeiro): Der Hut des Gauchos zeigt auf die Zeit. In Nordamerika (New York) weist die Fackel der Freiheitsstatue auf die Uhrzeit. Die rote Feder des Indianers zeigt, wie spät es in San Francisco ist. Das lange Ohr des Kängurus verrät uns die Uhrzeit in Sydney (Australien). In Asien, wo der Chinese und der Inder stehen, weist die Hutspitze des Chinesen auf die Stunde. Dort ist die Stadt Shanghai. Die Turbanspitze des lnders sagt uns, welche Stunde in Bombay geschlagen hat, und der höchste Zwiebelturm des Kreml (.... im Kreml brennt noch Licht) sagt die Stundenzahl in Moskau an. So haben wir mit der Zeit eine Weltreise gemacht. Dann sind wir wieder zu Hause. Wie schön, dass die Erde rund ist!

P.S.: Die Nacht besitzt eine bewegliche, halbkreisförmige Scheibe, die man zur Seite schieben kann, um dahinter nachzusehen, auf welchen Erdteilen es gerade dunkel ist und die Menschen schlafen. Ein Friedenstäubchen fliegt im Sekundentakt um die Welt und ein Walfisch schwimmt auf der gegenüberliegenden Seite schnaubend durch die Weltmeere.

 

 
 
 
  Pädagogische Tipps
   
  • Erkennen, dass ein Tag aus 24 Stunden besteht (24-Stunden-Uhrwerk)


  • Erleben der Gleichzeitigkeit von Tag und Nacht


  • Verdeutlichung des Zusammenhanges zwischen Raum (Wohnort) und Zeit (Tageszeit)


  • Erfahren der Zusammengehörigkeit aller Dinge, Identifikation mit Menschen anderer Erdteile (globales Bewusstsein)


  • Erfahren, dass für alle Menschen der gleiche Tagesablauf gilt (Morgen, Mittag, Abend, Nacht), nur früher oder später als bei uns: wenn wir frühstücken, gehen andere schon wieder ins Bett


  • bildhafte Erläuterungen der Zeitbegriffe morgens, mittags, abends, nachts usw.


  • spielerische Beobachtung der Erddrehung